Sportstrafrecht

Tätigkeitsschwerpunkte im Sportrecht/Strafrecht

Rechtsanwälte der Fachkanzlei für Strafrecht aus Düsseldorf verteidigen im Betäubungsmittelrecht

Mit § 4 des Anti-Doping-Gesetzes führte der Gesetzgeber Ende 2015 einen eigenen Straftatbestand zur Bekämpfung von Doping im Profisport ein.

Damit werden den strafrechtlichen Ermittlungsbehörden (Polizei/Staatsanwaltschaft) weitreichende Zwangsbefugnisse (Durchsuchung/Verhaftung/Vermögensabschöpfung) eingeräumt.

Darüber hinaus findet ein Informationsaustausch zwischen Ermittlungsbehörde und den Kontrolleuren der NADA statt.

Im schlimmsten Fall kann ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren und eine einschließende Verurteilung eines Profisportlers schnell dessen sportliche und wirtschaftliche Existenz vernichten.

Häufig werden strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen Sportler, Ärzte, Betreuer, Mittelsmänner etc. eingeleitet wegen des Tatvorwurfs:

  • anwenden oder anwenden lassen eines Dopingmittels,

  • Erwerb oder Besitz von Dopingmitteln,

  • Veräußerung oder Abgabe von Dopingmitteln,

  • gewebsmäßiges oder bandenmäßiges Handeln.

Fachanwalt für Strafrecht

Ein Anwalt der Fachkanzlei für Strafrecht kann Ihnen bereits unmittelbar nach dem Bekanntwerden strafrechtlicher Vorwürfe hilfreich zur Seite stehen und Ihre Interessen durchsetzen, um schon vor Erhebung einer Anklage oder der Eröffnung eines öffentlichen Hauptverfahrens auf die Erledigung des Strafverfahrens hinzuwirken.

Gerne steht Ihnen ein Fachanwalt für Strafrecht für ein Erstgespräch zur (Tel.: 0211-17129909) Verfügung!

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.